Montag, 23. Juni 2008

Rittermehrkampf!

Am 5. & 6. Juli ist es wieder soweit, mein Mittelalter Kulturverein, die Soldknechte Compania Carantania veranstaltet mit unseren Freunden aus Villach, den Soldurii Santicum den Rittermehrkampf. Was das ist? Nun ja, Kombatanten unterschiedlicher Mannschaften (alle meist ohne Vorbildung in solchen Dingen) messen sich in nicht immer ganz ernst gemeinten Disziplinen. Lustig für die TeilnehmerInnen, noch lustiger für die Zuseher. Am Sa. Abend gibt es eine Feuershow, Auftritt der Soldknechte (wo sich auch meine Wenigkeit zur Belustigung aller Ihre Schwertkünste demonstrieren wird), Live Musik von der Mittelalterband Nornensanc.


Also wer Lust hat, Eintritt ist frei, das ganze findet auf der Burgruine Leonstein in Pörtschach statt, hin findet man am einfachsten über diesen gmaps link. Für Speis und Trank ist gesorgt, die Preise sind auch wie immer moderat (entgegen der Regel in der Region haben wir sie nicht an die EM angepasst ;) )

Gallery gibts hier.

Übrigens wird auch ein Photowalk an diesem Wochenende oben veranstaltet, sollte ein paar lustige Bilder geben :)


Würd mich freuen, mit einigen am Abend bei einem Bier am Lagerfeuer zu sitzen!












Mittwoch, 11. Juni 2008

50mm 1.4

Seit einem guten Jahr bin ich ja stolzer Besitzer einer "richtigen" Kamera - auch wenn eine Nikon D40 das absolute Einsteigermodell ist`, aber erstens war das eine enorme Steigerung zu meiner Ixus330 und zweitens macht der Fotograf die Fotos. Es dauerte nicht lange, da musste ein Blitz her (sb600), dann kam ein richtiges Objektiv - Nikkor 18-200 3.5-5.6, das ich in Lappland zu schätzen wusste und in den letzten Wochen fanden ein Sigma 30mm 1.4 sowie ein sehr altes 50mm 1.4 Heimat in meiner Fototasche.

Das Tolle an dem uralten 50mm - umgedreht vor die Kamera gehalten, bekommt man ein hübsches Makro, der Nachteil? einerseits fokussiert man, indem man sich vor und zurück bewegt, da die linke Hand voll ausgelastet ist, das Objektiv vor die Kamera zu halten und andererseits funktioniert nicht einmal die Belichtungsmessung, sprich Belichtungszeit wird auf gut Glück eingestellt, am Display das Ergebnis überprüft und korrigiert. Ich kann das nur jedem empfehlen, vor allem Kinder des Digitalzeitalters wie ich lernen da erst richtig die Werte abzuschätzen, was ansonsten die Kamera erledigt. Schwierig ist der Schärfebereich von wenigen mm, was mit Blende 16 natürlich unproblematischer gewesen wäre als mit f2 - aber wo bleibt dann die Herausforderung?

Zu finden sind die Bilder in meinem Flickr Stream

ein paar hier:








Donnerstag, 5. Juni 2008

server too busy

da bezahlt Maybelline doch Unsummen für die Make Up Dauerwerbesendung nach Germany's Next Top Model und verweist großartig auf die Sendungen als Video Stream auf deren Website und was passiert wenn kleine Mädls sich das ansehen wollen? Es kommt nur eine "Server too busy, Microsoft Net Framework ..." daher.
Wird wohl nix aus dem Make Up, doch lieber natürlich schön bleiben wäre mein Vorschlag :)

Mittwoch, 4. Juni 2008

Calli bloggt. Bitte nicht.

Schlimm genug in der von Fußball assimilierten Stadt Klagenfurt zu wohnen, wo man nicht mehr vor die Türe gehn kann ohne dass einem Fahnen ins Gesicht wehen, man muss sich auch immer allerlei Marketingschmarrn über sich ergehen lassen. So bloggt der gut bezahlte EM Botschafter Reiner Calmund - Juhuu!

von der Blog beschreibung:
Diese und andere Geheimtipps möchte der gebürtige Rheinländer in Calli’s Klagenfurt Blog mit Ihnen teilen. Nie um einen flotten Spruch verlegen, wird der EM-Botschafter mit Sicherheit so manche hitzige Diskussion auslösen. Und genau so soll es auch sein, wenn Calli bloggt

Hitzige Diskussion gibts genau keine, noch kein Kommentar fand sich zu einem der phänomänalen DREI! Blog Posts. Naja sind ja noch drei Tage bis zur EM wie der Counter der Seite vermeldet. Wenigstens wird an der Erstellung der Seite jemand gut verdient haben, als EM Botschafter hat man wohl einfach nicht die Zeit zu schreiben.

Gefüllter ist da schon Calli.tv und vermutlich auch zielgruppengerechter wenn er Germany's Next Top Model Ausscheiderin Gina Lisa auf dem GTI Treffen am Wörthersee interviewt und gekonnt immer wieder mit einbringt, dass da ja die EM in Klagenfurt ist und da kommen Polen Kroaten usw. und wie sie zu Fußball steht weil da ja die EM ... Natürlich halten die zwei Deutschen zu Ihrem Land was den Titel angeht, wie profesionell die Werbeleistung dieses Videos für Kärnten beurteilt werden kann, darüber will ich jetzt lieber nicht nachdenken.

Eines wundert mich jedoch, warum man für den Videocast nicht das Format 16:9 gewählt hat, dann wäre Calli nicht mehr ganz so formatfüllend.

Calli's blog http://blog.klagenfurt.at

Calli trifft Gina Lisa http://www.calli.tv/play.php?vid=589169

little Photoshopping


a friend of mine needed the logo extracted - he had no Photoshop at that moment, so I cropped it, used the wand to eliminate the black background, added a Bevel, a shadow and a subtile gradient and voilá! took me 5 minutes :) no big deal, maybe you'd be able to do it under 1 Minute! Funny thing, I know a company which produces websites and charges their customers 120Eur for such a task, well the person who does the job gets about 10€ / hour ...

May the juice be with you!

Kalender - Sunbird, google Calendar und Palm

Seit jeher kämpfe ich um die perfekte Kalenderlösung. Ich verwende einen Palm m130 seit Jahren, er macht seine Aufgabe eines Organizers noch immer perfekt, was erstmals seit dem iphone ein Device das auch telefonieren kann gleich gut erledigt, andere Smartphones waren bis jetzt zu klobig, zu proprietär und oder vor allem zu teuer, wobei das iphone ja auch nicht geschenkt ist.
Seit ich mein Notebook fast überall hin mitschleppe (Dell Latitude d620, seit 2 Jahren genug Rechenpower und tollem Support) verlagerte sich aber mein Kalender zunehmendst auf meinen Rechner. Zu Linux Zeiten synchronisierte ich Evolution mit meinem Palm wunderbar, jedoch trieben mich Adobes Creative Suite wie PS; Illustrator und vor allem Indesign und Lightroom immer wieder ins Windows und ich bin einfach kein Outlookfreund, zumal das mein Palm Hotsync noch nicht unterstützt und der Palm Desktop auch nicht optimal ist (habe keine Kategorien von Terminen).

Inzwischen verwende ich Thunderbird mit Lightning (das an der Oberfläche noch Überarbeitung braucht), lass damit meinen google Calendar syncen und vom google Calendar kommt alles über Companion Link (nur 14 Tage gratis) auf meinen Palm. Hört sich jetzt vielleicht kompliziert an und google weiß, wann ich Floorball spielen gehe und "Michi im Clad" treffe, aber für mich ist es komfortabel, nachdem ich sowieso parallel Thunderbird und gmail verwende ist da jetzt noch Lightning und gcal dabei und sollte ich doch wieder meinen Palm benötigen wird mal schnell gesynct, wobei Termine als Erinnerung über SMS kommen können was den Palm zunehmend unnötiger werden lässt, ach dabei ist das so ein nettes Teil :)

Falls das jemand auch probieren will - auf die Links klicken!

INEPT!


Unser Stück "A murder is announced" letzte Woche lief hervorragend, nachdem ein englisches Theater in Klagenfurt eher einen kleinen Interessentenkreis erschließt und wir auch nicht versuchen Schulklassen in unser Theater zu zwingen (Ohne Mikrofon in einem 500 Personenraum wird es schnell stressig mit pubertierenden, desinteressierten Jugendlichen) waren wir sehr zufrieden.





250 Personen besuchten unser Stück an drei Abenden, zur Christmas Show erreichen wir dies zwar an einem Abend, jedoch ist es ein Unterschied ob Sketches àla Monty Python gespielt werden oder Kriminalgeschichten einer Agatha Christie. Spannend ist immer wieder, mit wie wenig Werbung INEPT auskommt, es wurden in einigen Schulen und auf der UNI rund eine Woche zuvor Plakate aufgehängt, wobei dies auf der UNI absolut sinnlos ist, da ÖH Party und Politikplakate ungefähr 5x größer und 50x häufiger sind, ebenso werden unsere Plakate aufgrund des geringen Platzes gerne überklebt oder entfernt. Mit den Flyern verhält es sich nicht besser, ausserdem stellt dies umwelttechnisch eine Verschwendung dar. Wären da noch die Screens auf der UNI und die Massenmails an die Veranstaltungs-mailingsliste der UNI, wo aufgrund der massigen Mails ca 3000 Personen subscribed sind.



Nicht zu vergessen die StudiVZ Gruppe und die "Mundpropaganda". In der Kleinen Zeitung sowie der KTZ und Krone wurde unser Stück auch angekündigt, zumindest in den Regionalteilen.


Tatsache ist, dass für INEPT es keinen Sinn macht, groß Geld für Werbung aufzuwenden, indem z.B. in Plakate und Flyer investiert wird, kostenlose Werbung wie virales Marketing, StudiVZ, Zeitungen, Radiosender und UNI Screens einen ausreichenden Werbeeffekt haben, zumal man auch immer bedenken muß, dass vor 300 Personen zu spielen ohne Mikrofon einfach akustisch problematisch ist und uns lieber ist, wenn 100 Personen begeistert als 300 nur mäßig Zufriedene den Saal verlassen.



Kleines Detail am Rande: Die Vorstellung wurde heuer so professionell wie noch nie gefilmt, dank der Looms (JENSEITS!) und der Medienabteilung des Zentralen Informatikdiensts der Universität Klagenfurt standen erstmals 3 Kameras zur Verfügung (gute 3ccd Teile, 2 davon hätten in HD filmen können, brächte aber für eine DVD Produktion nicht unbedingt einen Mehrwert). Jetzt muß ich das nur noch schneiden, 3 Spuren, das wird ein Spaß!

BIlder gibt es auf inept.uni-klu.ac.at