Donnerstag, 2. Oktober 2008

2002war es um nichts anders


man werfe nur einen Blick auf die ORF.at Seite am 2.10.2002 -

"Mit verführerischen Wahlversprechen werben die Parteien um Stimmen am 24. November. Die Rechnung dafür wird der Bevölkerung in der nächsten Legislaturperiode gelegt. Die Kosten der Wahlversprechen wurden am Donnerstag zum Thema. Während SPÖ-Klubchef Cap die Kosten der schwarz-blauen Wahlversprechen mit 14 Mrd. € bezifferte, konterte ÖVP-Finanzsprecher Stummvoll mit zwölf Mrd. € Belastungen allein für Teile eines rot-grünen Regierungsprogrammes."

http://web.archive.org/web/20011215015459/orf.at/

Keine Kommentare: